003 PanFZ1000 026285 800

Zu einem Rausch der verschwenderischen Melancholie und einem Feuerwerk der schlechten Laune, hat  Kabarettistin und Musikerin Tina Teubner die Besucher in der ausverkauften Kulturscheune eingeladen.

Unterstützt von ihrem langjährigen musikalischen Begleiter Ben Süverkrüp stellte die Kölnerin ihr aktuelles Programm „Wenn du mich verlässt, komm ich mit“ vor, in dem sie mit messerscharfer Intelligenz und unwiderstehlichem Humor ihre Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes zwei Stunden lang unter Beweis stellte.

Unter dem Motto „Befreites Lachen, für befreite Zuhörer“ nahm Teubner mit auf die Revue durch eine Welt, die sich eigentlich nicht in einem Zustand für eine gute Komödie befindet. Dennoch hinderte sie dies nicht daran,„einen geistreichen Abend für Leute zu bieten, die auch nicht alles verstehen.“ Zu verstehen gab es genug, auch wenn die begnadete Komikerin mehr Fragen als Antworten aufwarf: „Welche Rolle spielt man in diesem Weltzirkus?“

Nachdem sich Teubner als Alleinerziehende mit drei Kindern (ein Ehemann und zwei Kinder) bewährt hat, stürzt sie sich mit Verve und Ukulele – eingerahmt und mit zweiter Stimme begleitet vom kongenialen Pianisten Ben Süverkrüp – ins pralle Leben. „Es gibt kein optimales Leben, aber optimierte Körper“, weiß sie und parliert und singt über Mütter und ihre Kinder, die schon in der Krabbelgruppe sitzen geblieben sind, statt sich zu bewegen. Langweilige Kinder will man ebensowenig wie ein langweiliges Leben, und so dreht sich alles um Optimierung. Den optimierten Körpern rückt sie mit bissigem Sarkasmus zu Leibe. Für sie ist die Realität viel cooler als geistige Wellness in Psycho-Muckibuden.

Zwischen Melancholie und Traurigkeit („Darf man nicht mal am Boden sein“) singt sie sich zu klassischen Piano- klängen ins fröhliche Leben zurück. „Und Strähnchen gegen die Einsamkeit gibt es beim Friseur.“ Mit unwiderstehlichem Humor und weltumfassender Herzenswärme scheucht sie ihr Publikum auf: Nicht kratzen. Waschen. Tolstoi schreibt: „Alle wollen die Welt verändern, niemand sich selbst.“

Mit Anmut und kessem Übermut wendet sie sich gegen überflüssige Diätkuren, die am Ende nur dick machen: „Veronica Ferres spielt sich nur dünn, weil sie eine begabte Schauspielerin ist.“ Die Kabarettistin mit ausgeprägter Tendenz zu humorvollen Lösungen setzt auf Orgien, weil sie Spaß machen, und bekennt: „Liebe geht durch den Magen.“

Tina Teubner, die mit Violine und „Singender Säge“ ihre Liebe zur Musik offenbart, trifft dabei auf offene Ohren des Publikums.

Musikmachen als Schule der Empfindsamkeit ist für die Künstlerin die eine Sache, die mangelnde Tatkraft, wenn unsere Werte vor die Hunde gehen, die andere. „Wir verdrängen alles, wir tun nichts.“

Tina Teubner weiß um unsere Vergänglichkeit und unsere Endlichkeit. Muss man dem übertriebene Fitness entgegensetzen? „Ich werde wehmütig, wenn ich junge Menschen joggen sehe.“ Doch die Alten sind nicht viel besser: „Immer Action, immer unterwegs und keine Ampel, die sie bremst.“

Tina Teubners Bekenntnisse zum Leben, – getreu Roger Willemsens Devise: „Du kannst dein Leben nicht verlängern, nur verdichten“ – sind voll revolutionärer Poesie und brennender Feurigkeit. „Lasst uns die Stradivari unter den Arschgeigen sein“, empfiehlt sie am Ende ihrem restlos begeisterten Publikum.

 (Fotos: Gert Fabritius)

 

 

 

 
Autor
Helmut Blecher

helmut-blecher

Helmut Blecher ist freier Autor und Fotograf. Der Dillenburger berichtet seit Jahren über das kulturelle Geschehen vornehmlich an Lahn und Dill und hat bereits Auftrittskritiken für zahlreiche Künstler in der KuSch geschrieben.
 

 

 

kbl2014

Dauerkarte Deutsche Kabarettmeisterschaft
Sie können Ihre Dauerkarte auch nach Beginn der Kabarettmeisterschaft kaufen.
Das Ticketsystem stellt Ihnen die verfügbaren Tickets zusammen und berechnet Ihren Preis.

Ticket 1. SpieltagTicket 2. SpieltagTicket 3. SpieltagTicket 4. SpieltagTicket 5. SpieltagTicket 6. SpieltagTicket 7. Spieltag

KuSch TV

Auf diesem YouTube-Kanal berichten wir über Künstler, die auf unserer Kleinkunstbühne in Herborn auftreten.

Schlumpe­weck

Die KulturScheune Herborn lädt in Verbindung mit dem Stadtmarketing, der Sparkasse Dillenburg, der Firma Rittal sowie der Friedhelm-Loh-Group zur Teilnahme am Wettbewerb um den Herborner Klein­kunstpreis "Schlumpeweck" ein.

KulturScheune Herborn - Herborner Heimatspiele e.V.      Austraße 87     35745 Herborn